Instagram-Coaching mit Socialisa – Meine Learnings für einen erfolgreichen Instagram-Kanal

Instagram-Coaching mit Socialisa – Meine Learnings für einen erfolgreichen Instagram-Kanal

“Instagram ist tot.” – “Ich bekomme eh keine Likes mehr” – “Meine Followerzahl stagniert.”

Kennt ihr solche Aussagen? Ich kenne sie nur zu gut! Denn sind wir mal ehrlich, Instagram ist zu einem harten Business geworden und als Influencerin, Bloggerin, Unternehmerin oder auch Privatperson muss man um die Aufmerksamkeit seiner Follower buhlen. Auch ich habe seit einigen Jahren mit stagnierenden Followerzahlen, sinkenden Likes und weniger Kommentaren zu kämpfen. Doch was tun? Follower oder Likes kaufen ist keine Option – Kommentargruppen sind für mich auch keine Alternative.Eins vorab: Ich habe es geschafft, innerhalb weniger Wochen mein Engagement und meine Story-Views zu steigern und meine Community kommentiert aktiv meine Postings. Dabei poste ich seitdem viel weniger. Ja, wirklich! Wie ich das geschafft habe, erzähle ich euch in diesem Posting! Die Tipps die ich euch geben kann, sind super einfach anwendbar und wirklich JEDE*R kann sie umsetzen!

Seit nunmehr zwei Monaten arbeite ich zusammen mit Social Media-Expertin Lisa von Socialisa.de an meinem Instagram-Kanal. Im 1:1-Coaching arbeiten wir intensiv an meinem Kanal, meinr inhaltlichen Ausrichtung und auch meinem Branding. Auch wenn das Coaching noch nicht beendet ist, habe ich in den Coachings mit Lisa bereits viel mitnehmen können und auch auf meinem Instagram-Kanal “The Golden Kitz” umsetzen können.

Lisa habe ich übrigens bei einem meiner Business-Netzwerke für Frauen kennengelernt. Ich war sofort angetan von ihrer offenen und super freundlichen Art! Außerdem stellten wir schnell fest, dass wir beide eine große Leidenschaft teilen: True Crime! Bei uns gibt es also definitiv immer spannende Gespräche und mehr als einmal haben wir unsere offizielle Coaching-Zeit für etwas privaten Plausch verlängert. Es macht einfach Spaß sich mit Leuten zu umgeben, die einen weiterbringen wollen und mit denen man gemeinsam an Zielen arbeiten kann.

Instagram-Coaching: Wie du mehr Engagement auf Instagram bekommst!

Du willst mehr Engagement auf Instagram? Das war auch mein Wunsch, den ich mit Lisa in unserem ersten Coaching besprochen habe. Wir haben dann konkret überlegt was wir tun können um mein Engagment auf Instagram zu steigern und welchen Content ich hierfür produzieren kann. Für euch habe ich hier mal meine Top 3-Learnings aus den bisherigen Coachings mit Lisa zusammengefasst:

1. Content-Ideen gibt es überall!

Keine Idee was du posten sollst? Das kenne ich zu gut! Nach über 8 Jahren auf Instagram (ich habe mich tatsächlich 2012 auf der Plattform angemeldet!) war ich ausgebrannt und hatte keine Idee mehr was ich eigentlich mit der Welt teilen möchte und was überhaupt noch interessant ist. Mittlerweile gibt es so ein Überangebot an Themen … Lisas Tipp: Schreibe einen Tag lang mal mit, was du so alles tust und zwar ganz genau! Danach setzt du dich und überlegst, ob daraus nicht ein Thema für ein Posting entstehen könnte. Das sah bei mir ungefähr so aus:

06:15 Uhr – Aufstehen, Meditieren, Kompasskarte ziehen, positive Affirmationen aufsagen, Journaling

07:00 Uhr – Fertig machen, mit dem Hund ins Büro

08:00 Uhr – Büroarbeit

13:00 Uhr – Mittagspause (Telefonat mit einem Kunden, Spaziergang mit Lou)

Das war jetzt nur meine erste Tageshälfte und beim Schreiben viel mir auf, wie viel Content in den Themen versteckt liegt. Ich setzte mich also hin und überlegte mir passende Fragen und Ideen zu den Themen. Hier ein Auszug meiner Liste:

  • Thema Meditation: Welche App nutze ich? / Wie habe ich angefangen? / Frust beim Meditieren.
  • Thema Journaling: Wie geht das? / Welche Fragen stelle ich mir? / Warum Journaling?
  • Thema Hund: Wie klappt es mit Hund im Büro?
  • Thema Business: Wie kann ich die Mittagspause sinnvoll nutzen? / Frische Luft = bessere Aufmerksamkeit / Was ist eigentlich mein Hauptjob und was mache ich da so?

Es sind noch ein paar mehr Themen geworden, aber ihr seht, wie einfach es gehen kann, wenn man einfach genauer hinschaut. Geht auch nie von euch selbst aus (“Jeder weiß doch wie man ein Journal nutzt!”), sondern versucht euch frei zu machen davon und Themen objektiv zu erklären.

2. Vernetz dich!

Mein Ziel, das ich mir zu Beginn des Coachings gesetzt habe, war keinesfalls mehr Follower, wie man vielleicht denken könnte. Mir war viel wichtiger eine Community aufzubauen, die Engagement zeigt, also auf meine Postings eingeht, mit mir interagiert und reagiert. Das habe ich geschafft, indem ich mit Lisas Hilfe neue Posting-Themen angegangen bin, die mich früher eingeschüchtert hätten. Doch so ein Coaching holt halt auch verborgenes Potenzial aus dir heraus 😉 Außerdem nutze ich nun noch häufiger Story-Sticker, erstelle Umfragen und lasse euch, meine Community, mit entscheiden. So zum Beispiel auch bei der Auswahl meiner neuen Branding-Farben.

3. Organisation ist alles.

Für mich persönlich war ein wichtiges Thema “Organisation”. Mit Lisas Hilfe habe ich mir einen Google Drive-Account angelegt und sie hat mir ganz konkret und persönlich an ihrem eigenen Account gezeigt, wie ich damit umzugehen habe. Mein wichtigstes Learning war dabei: Lass dir helfen! Es ist okay, wenn du dich mit einer Sache nicht auskennst und Angst davor hast. In diesem Fall kann ich dir nur empfehlen dir bei Freunden, Familie oder auch einem Coach Hilfe zu holen. Meistens sind viele Dinge einfacher, als man denkt. Mir hat es sehr geholfen Lisas eigene Struktur zu sehen und ich habe daraufhin für meine Marke, die ich ja neben Instagram auch als Blog und für Freelancer-Aufgaben nutze, eine eigene Ordner- und Organisationsstruktur angelegt.

Mittlerweile arbeite ich nur noch mit Google Drive und bin so froh, die Angst davor überwunden zu haben. Es ist für mich die perfekte Lösung und ich habe meine Daten cloudbasiert und überall jederzeit verfügbar. Jetzt ärgere ich mich nur noch darüber, dass ich Google Drive nicht schon viel früher genutzt habe. Also überlegt euch einfach was ihr an Organisationsstrukturen für euch braucht. Vielleicht ist es auch ein Redaktionsplan, ein Trello-Board oder ganz einfach ein Kalender? Habt keine Angst davor andere zu fragen, wie sie sich organisieren – nur so können wir alle lernen und weiterkommen!

Lisa gibt auf ihrem Instagram-Kanal “socialisa.de” jede Menge kostenlose Tipps und Tricks, die auch dir sicherlich helfen können und dich teilweise überraschen werden. Sie gehört mittlerweile zu meiner Lieblingsquelle wenn es um Inspiration rund um meinen Kanal geht! Schaut doch mal bei ihr vorbei und schaut euch ihre letzten Tipps an. Kanntest du diese schon?

Super-Vorteil für Euch: Workbook im Wert von 350€ geschenkt!

Zum Schluss habe ich noch ein cooles Goodie für euch: Solltet ihr auch gerade festgefahren sein, was euren Instagram-Kanal angeht oder ihr noch eure Nische oder euer Branding sucht, dann kann ich euch ein Coaching mit Lisa total ans Herz legen. Es hat mir bisher schon sehr geholfen mich zu orientieren und ich freue mich auf die weiteren Coachings mit Lisa. Gerne erzähle ich euch nach dem Coaching noch abschließend, was ich für mich und meinen Instagram-Kanal mitnehmen konnte. Seid gerne auch auf Instagram weiter dabei, so könnt ihr selbst auch mitbestimmen in welche Richtung “The Golden Kitz” gehen soll! Ich bin schon gespannt 🙂 Ihr auch?

Hier geht es zur Website: Socialisa

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.