“Upgrade Yourself: Souverän und Selbstbewusst als Frau im Job” – Interview mit Anouk Ellen Susan

“Upgrade Yourself: Souverän und Selbstbewusst als Frau im Job” – Interview mit Anouk Ellen Susan

Was sind deine Ziele? Wofür bist du dankbar? Wofür brennt dein Herz? Kennst du schon deine Antworten auf diese Fragen? Ich denke, ich kenne sie nur zum Teil und war froh, dass mich die Speakerin und Trainerin Anouk Ellen Susan durch ihr neues Buch “Upgrade Yourself: Souverän und Selbstbewusstsein als Frau im Job” wieder an diese Fragen erinnert hat. Im letzten Jahr durfte ich Anouk live erleben und war einfach begeistert von ihren Ansätzen und sehr inspiriert von ihrer persönlichen Geschichte. Seitdem sind wir in Kontakt und als ich erfuhr, dass Anouk ein Buch veröffentlicht, war mir klar, dass ich es unbedingt lesen muss und ihre Karriere-Hacks mit euch teilen will. Und besonders freue ich mich darüber, dass die Autorin im exklusiven Interview noch mal die wichtigsten Tipps aus ihrem Buch für euch zusammengefasst hat. Im Interview erzählt Anouk worauf es im Leben ankommt und welche Lebensmottos ihr geholfen haben, als sie mit 27 Jahren ihre erste Führungsposition antrat. Außerdem gibt es praktische Tipps für mehr Selbstbewusstsein, die du direkt umsetzen kannst und Anouk erklärt, warum es wichtig ist ab und zu seine Komfortzone zu verlassen. Damit auch ihr noch selbstbewusster und im Job sichtbar(er) werdet. 🦸‍♀️️

Wie passen, dass dieses Interview genau am Weltfrauentag online geht! 🚀 Für viele Frauen ist Karriere immer noch Männersache und auch der “Global Gender Gap Report” bestätigt, dass es noch hundert Jahre dauern wird, bis Männer und Frauen gleichgestellt sind. Darauf möchte ich eigentlich nicht warten – und Anouk auch nicht. Anouk will mit ihrem Buch Frauen in Bewegung bringen und sie ermutigen, sich zu vernetzen und sich gegenseitig zu unterstützen. Denn findet ihr nicht auch, dass Frauen sich gegenseitig viel besser unterstützen sollten? Ich denke gerade darüber nach, ob nicht dieses Interview mit Anouk ein schöner Auftakt einer kleinen Reihe zum Thema #FemaleEmpowerment wird. Ich kenne so viele Powerfrauen und würde sie gerne für euch interviewen und mit ihnen über ihren Werdegang sprechen und die wichtigsten Learnings daraus auch mit euch teilen. Hättet ihr Lust dazu? Sagt mir doch gerne mal in den Kommentaren oder auf Instagram eure Meinung dazu.

Interview mit Anouk Ellen Susan

Anouk, mit deinem Buch hast du dir einen großen Traum erfüllt und ein kleines Manifest für mehr Selbstbewusstsein für Frauen im Job geschrieben. Für alle die das Buch nicht kennen, kannst du in eigenen Wort kurz zusammenfassen um was es geht?

Anouk: Der erste Teil basiert auf drei Säulen: Selbstbewusstsein, Selbstentfaltung & Selbstmarketing. Ein ganzheitlicher Ansatz, der zum Job-Upgrade führt. Ich spreche Probleme und Herausforderungen von Frauen im Job an und gebe Lösungsvorschläge für mehr (beruflichen) Erfolg und Erfüllung. Es gibt praxisnahe Tipps, (selbsterlebte) Geschichten und eigens entworfene Modelle, die als Muster dienen können und zum Umsetzen animieren.

Zudem gibt es ein Online-Workbook zur Selbstreflektion, das mit Hilfe von einem coolen Augmented Reality-Tool arbeitet. Es ist ein „Do-it-yourself-Unterkapitel“ gemäß dem Thema „Upgrade yourself“ mit Fragen und Übungen, um den Nutzen für jede einzelne Leserin zu erhöhen.

Für den dritten Teil habe ich inspirierende Interviews mit beeindruckenden Frauen geführt.

 

Wo denkst du, haben wir Frauen den größten Lernbedarf? Warum brauchen wir Bücher, die uns sagen, dass wir selbstsicherer auftreten dürfen?

Anouk: Ich glaube, das ist sehr individuell, aber, wenn ich einen Punkt hervorheben müsste, dann vor allem das Selbstmarketing! Sich selbst zeigen, Erfolge teilen, groß denken und das ausleben, Netzwerken, sich richtig präsentieren, selbstsicher auftreten, Social Media als Marketing-Tool nutzen … Das alles zählt zu Selbstmarketing. Hierauf gehe ich im 3. Teil meines Buches besonders ein.

Warum es ein Buch braucht? Ich glaube es hilft, wenn wir nochmals lesen, was wir vielleicht schon insgeheim wissen.  Für die, die noch nicht so im Thema sind, kann das Buch auch eine Inspiration, ein Impuls, eine Hilfestellung, oder ein roter Leitfaden sein, um ins Tun zu kommen! Letztendlich suchen wir uns ja auch immer wieder ein Rezept raus, um was Leckeres zu kochen, (sagt eine Frau die nicht kochen kann) oder arbeiten mit einem Personal Trainer, um effektiver unser (sportliches) Ziel zu erreichen.

 

Dein Anouk-Index und vor allem die vielen interaktiven Übungen machen das Buch zu einem echten Leseerlebnis. Wie wichtig ist es, die Übungen durchzuführen und sich selbst beim Lesen zu reflektieren. 

Anouk: Erst einmal funktioniert das Buch auch ohne Übungen. Du musst nicht sofort in Aktion treten. Mit Hilfe der fiktiven Person Barbara Beispiel zeige ich, wie das Buch genutzt werden kann, sodass die Leserin erst einmal sehen kann, was die Übung bewirken soll und wie das Resultat aussieht. Mit dem Augmented Reality-Tool, kannst du die Aufgabenstellungen jederzeit digital ausfüllen, herunterladen oder ausdrucken Ich bin ein Fan von Selbstreflektion, denn das sorgt dafür, das wir erst einmal erkennen und uns bewusst werden. Und dann, wenn wir es für notwendig halten, auch wachsen und ins Tun kommen können. Selbstreflektion gehört für mich als notwendiger Schritt zum Upgrade.

 

Ich liebe praktische Tipps, die man direkt umsetzen kann. Wenn du nur 3 Tipps aus deinem Buch an Frauen weitergeben könntest, welche wären das?

Anouk: Ich liebe auch praktische Tipps. Verpackt in 3 Lebensmottos von mir wären das:

1⃣ „Höre niemals auf anzufangen und fange niemals an aufzuhören!“

Bleibe neugierig und lebe Deine Leidenschaft. Wer eine Tätigkeit findet, in der er/sie mit großer Leidenschaft dabei ist, wird Großes erreichen. Das ist übrigens keine Frage des Alters! Wofür schlägt Dein Herz?

2⃣ „Das Nein hast Du, das Ja kannst du bekommen.“

Habe den Mut neue Dinge zu tun. Mut groß zu denken. Mut zum Perspektivenwechsel. Sei offen für das, was sich Dir anbietet und komm aus Deiner Komfortzone heraus. Wofür willst Du Dein Ja? Glaub an Dich!

3⃣ „Alleine bist Du schneller, gemeinsam kommst Du weiter!“

Suche Dir Verbündete, netzwerke & zeige Dich. Ich glaube an die Kraft des Kollektivs. Denn manchmal können wir es eben nicht alleine schaffen. Dann hilft es wenn wir einen Coach, Sparringspartner*in, Kollegen*in, Freund*in, Geschäftspartner*in oder jemanden aus der Familie haben, der uns unterstützt, fordert und fördert und uns ein Vorbild ist.

Und dabei ist es nicht nur ein Nehmen, sondern auch ein Geben. Ich bin der festen Überzeugung, wer anderen hilft erfolgreich zu sein, wird/ist selbst erfolgreich! Wir Frauen sollten noch mehr zusammenhalten und uns gegenseitig in den Inner Circle ziehen. Zugleich braucht es auch die Männer, die sich für uns Frauen stark machen. Wie ich sage: eben GEMEINSAM.  Was kannst Du für Dein Netzwerk tun? Wann hast Du zuletzt jemanden geholfen bei seinem oder ihrem Upgrade?

 

Du hast bereits in vielen Berufen und in Führungspositionen gearbeitet. Was war dein größtes Learning als junge Führungskraft?

Anouk: Das größte Learning als junge Führungskraft mit 27 Jahren war, dass ich nicht alles wissen muss, nicht die BESTE im Team sein muss. Dazu eine kleine Anekdote: Eine Kollegin wollte eine sehr schwierige Ausbildung machen. Aus Angst, sie könnte danach mehr wissen als ich, habe ich die Ausbildung mit ihr gemacht. Mir wurde dann im Laufe der Zeit klar, es ist mehr als ok wenn andere mehr oder andere Sachen wissen als ich.

So stark wie dein Team ist, so stark kann das Ergebnis eurer Arbeit werden. Wir wachsen an der Zusammenarbeit mit Kollegen*innen, wir lernen voneinander, jeder hat seine/ihren Stärken und sollte diese auch einsetzen können.

Heute würde ich sagen: Umgib Dich mit den BESTEN Leuten, die es gibt. Lerne zu delegieren, zu vertrauen, abzugeben, von Deinem Team dazu zu lernen und sei selbstbewusst und happy mit Deinem Können, mit der Frau, die Du bist!

 

Berufliche Ziele sind wichtig, aber du versuchst dir auch immer außer-berufliche Challenges zu stellen. Was war deine Letzte und warum ist es wichtig sich auch außerhalb des Jobs Ziele zu setzen?

Anouk: Ja, ich habe seit 10 Jahren die Angewohnheit mich auf ca. 3 Challenges pro Jahr zu fokussieren. Ich finde es wichtig, sich auch außerhalb seines Jobs, seines Alltags weiterzuentwickeln. Damit bleibst Du interessant für Dich und für andere. Du lernst neue Leute kennen, vergrößerst Dein Netzwerk, hast neue Themen, über die Du sprechen kannst, entfaltest Dich, lernst dazu und kannst (neue) Stärken in Dir erkennen.

Ich habe mich im letzten Jahr auf einen Triathlon vorbereitet und habe gelernt zu kraulen, das konnte ich vorher noch nicht. Ich habe mich zum ersten Mal seit meiner Kindheit wieder auf das Fahrrad gesetzt, meine Angst überwunden und meine Kondition verbessert. Ich habe meinen inneren Schweinehund regelmäßig überwunden, bin mit richtig klasse Leuten in Kontakt gekommen und habe Sachen kennengelernt, von denen ich gar nicht wusste, dass es sie gibt (lacht). Dazu gehörten zum Beispiel ein Podcast, den ich letztes Jahr gestartet habe, ein Honeymoon ähnlicher Urlaub allein und auch dieses – mein erstes eigenes – Buch gehörten zu meinen Challenges in den letzten Jahren. So richtig fertig hat mich dabei nur eine Challenge gemacht – Der Kochkurs für Anfänger. Da habe ich heulend in der Küche gestanden! Aber auch den habe ich überlebt. Mit den Challenges will ich mir auch zeigen: Ich kann alles was ich will, wenn ich es denn will.

 

Zu guter Letzt: Wer oder was inspiriert dich? Hast du Vorbilder oder eine Mentorin?

Anouk: Meine Mutter ist mir ein Vorbild. Sie hat bis zu ihrem 77. Lebensjahr ihren Traumjob als Maskenbildnerin beim Fernsehen ausgeübt. Das bewundere ich, wie sie immer ihre Leidenschaft ausgelebt und ihre Stärken eingesetzt hat. Ich bewundere auch, wie sie mit den Schicksalsschlägen in ihrem Leben umgegangen ist. Sie hat mich gelehrt: “Es ist nicht was Dir widerfährt im Leben, sondern wie Du damit umgehst!“ Sie hat mich früh zur Selbständigkeit erzogen, dafür bin ich ihr sehr dankbar. Im Buch gibt sie einiges von ihren Lebensweisheiten preis und ich habe auch ein Podcast-Interview mit ihr gemacht. Wer Lust hat, kann ja mal reinhören. 👉 Zum Podcast: “Upgrade yourself – Glaub an Dich”

Vielen lieben Dank, Anouk!

Hat euch das Interview auch so inspiriert, wie mich? Geht es bei dir mehr um das Müssen und Sollen oder schon um das Dürfen und Wollen? Bist du da wo du sein willst oder brauchst du noch etwas Unterstützung? Ich bin gespannt auf eure Antworten!

 

Bildnachweis: Laurence Chataigne Photography

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.