Unser neues Schlafzimmer – Umgestaltung und frischer Anstrich #ichfindsgelb

Unser neues Schlafzimmer – Umgestaltung und frischer Anstrich #ichfindsgelb

Endlich ist es soweit und ich kann euch unser neues Schlafzimmer zeigen. Nachdem wir schon seit Anfang des letzten Jahres überlegten, das Schlafzimmer umzugestalten, dauerte es dann doch viel länger als gedacht. Irgendwie kam immer etwas dazwischen. Außerdem war ich mir sicher, dass ich eine der Schlafzimmerwände streichen möchte und die Überwindung sich damit auseinander zu setzen (Welche Farbe? Wo finde ich einen Maler? Was kostet das?) hat sich gezogen. Im Winter hatten wir dann aber endlich genug Motivation und als wir uns für ein Konzept entschieden hatten, ging es ganz schnell: Farbe ausgesucht, Maler bestellt, neue Möbel gekauft und neue Deko ausgesucht. Komisch, wie es mit etwas Motivation und einem guten Plan dann doch so schnell voran schreiten kann. Heute zeige ich euch die ersten Eindrücke des neuen Schlafzimmers und verrate euch außerdem, welches kleine Helferlein uns bei der Renovierung geholfen hat!

Die Sache mit der Wandfarbe: Maler finden in Bonn mit der App von Gelbe Seiten

Meine größte Angst bei der Umgestaltung hatte ich beim Streichen der Schlafzimmerwand. Zunächst hieß es, eine passende Farbe zu finden und wir entschlossen uns dann im Baumarkt für einen Taupeton. Das ging noch relativ schnell. Mein Freund versuchte sich selbst am Wand streichen, doch leider hinterließ die Rolle hässliche Schlieren. Wir brauchten also dringend Unterstützung von einem professionellen Maler. Da wir aber noch nie einen Malermeister in Anspruch genommen hatten und auch im Freundeskreis keiner diesen Beruf ausübt, waren wir etwas überfragt, wo wir jetzt auf die Schnelle einen Maler in Bonn finden würden. Gut, dass ich mich an die guten alten “Gelben Seiten” erinnerte. Kennt ihr sie auch noch? Ein Branchenbuch mit deutschlandweiten Informationen von Gewerbetreibenden, freiberuflich Tätigen und Institutionen. Mit derzeit rund 3,7 Millionen Einträgen aus 5.362 Branchen findet hier jeder genau das, was er braucht. Und wir brauchten in diesem Fall dringend einen Maler. 😀 Doch natürlich habe ich nicht das große gelbe Buch aus meiner Kindheit vorliegen, denn auch Gelben Seiten geht mit der Zeit und bietet neben der Onlinesuche auch eine App an. Mit dieser App ist es super einfach, Dienstleister direkt in seiner Nähe zu finden. Übrigens, wenn ihr keine Lust habt, euch selbst auf die Suche nach einem verfügbaren Malerdienst zu machen, dann kann ich euch den Vermittlungsservice von Gelbe Seiten empfehlen. Nachdem man hier online per Formular ein paar Eckdaten zur Dienstleistung eingegeben hat (z.B. “Suche Maler in Bonn für Schlafzimmer”), bekommt man ein paar Tage später eine Liste mit interessierten Dienstleistern zugeschickt. Jetzt muss man nur noch entscheiden, welchen Maler man beauftragen will. Ich habe diesen Service zwar nicht selbst genutzt, finde es aber eine große Hilfe und Zeitersparnis – und das Beste: Die Vermittlung ist absolut kostenlos!

Hier könnt ihr die App von Gelbe Seiten herunterladen oder ihr sucht einfach direkt online auf gelbeseiten.de. Ich habe die App tatsächlich jetzt auch schon für die Suche nach einer Autowerkstatt hier in Bonn genutzt und finde sie wirklich praktisch – ganz nach dem Motto #ichfindsgelb.

Unser neues Schlafzimmer

Ich finde, das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Nicht nur die Wandfarbe ist super geworden, sondern auch die restliche Einrichtung des Schlafzimmers gefällt mir sehr. Ich mag, dass die neue Holzkommode (ein Schnäppchen über eBay Kleinanzeigen) mehr Wärme ausstrahlt und dass die kleinen Akzente, wie die Makramee-Blumenampeln oder auch die Lichterkette, sich so schön ins Gesamtkonzept einfügen. Übrigens finde ich die Idee mit den Büchern auf der Fensterbank auch genial, denn so sind meine liebsten Schätze immer direkt griffbereit und machen den Raum noch wohnlicher. Außerdem ist auch eine neue Lampe (von IKEA) eingezogen. Die warmen Beige- und Brauntöne füllen den Raum mit einer behaglichen Wärme und machen ihn irgendwie freundlicher. Die taupefarbene Wand bringt noch mehr Gemütlichkeit.

Etwas mehr Zeit bei der Auswahl habe ich bei den Nachttischen gebraucht: Diese “typischen” Bloggernachttische suchte ich schon lange, doch meist waren sie unverschämt teuer oder die Holzfarbe passte nicht ideal zum restlichen Zimmer. Fündig wurden wir dann ganz zufällig bei einem Möbelhaus in Holland – ein Schnapper für unter 50€ pro Tisch und mit der perfekten Farbe! Ich bin super happy mit dem Ergebnis und finde, dass sich alles harmonisch zueinander fügt. So schläft es sich wirklich traumhaft!

Wie gefällt euch unser neues Schlafzimmer?
Und wie sucht ihr eigentlich nach lokalen Dienstleistern?
Würdet ihr die App oder den Vermittlungsservice von Gelbe Seiten nutzen?

Fotos: Mathias Radke Photography

Teilen:

2 Kommentare

  1. Februar 1, 2020 / 16:08

    Euer Schlafzimmer ist wirklich toll geworden! Aber der kleine Einblick den du auf Instagram gezeigt hast, war ja schon vielversprechend. Ich mag die Farbwelt mit den Pflanzen und den hellen Holzelementen.
    Einen Handwerker habe ich für solche Arbeiten tatsächlich noch nie gesucht, weil ich sowas auch gerne selber mache und auch mein Vater & Freund da sehr begabt sind.
    Liebste Grüße,
    Emilie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.