Meine Rituale für schöne Haut im neuen Jahr – Pflege von innen und außen

Meine Rituale für schöne Haut im neuen Jahr – Pflege von innen und außen

Das neue Jahr hat begonnen und damit auch die Zeit der guten Vorsätze. Ich habe mir vorgenommen, etwas runterzukommen und den Start ins neue Jahr nicht zu voll zu packen. Vor allem “Me-Time” und ein paar Winterpflegerituale, mit denen ich mich nicht nur äußerlich schön fühle, sondern die auch innerlich einiges bewirken, stehen ganz oben auf meiner Liste. Heute möchte ich euch daher einige Tipps weitergeben, für trockene und gestresste Winterhaut, brüchige Nägel und Haare und natürlich auch für die “Schönheit von innen” – was macht diese eigentlich aus und was kannst du aktiv tun um dich rundum schön zu fühlen? Ich gebe dir Ideen an die Hand und zeige dir meinen Geheimtipp bei trockener und gereizter Haut im Winter: Silicium. Welche Power in dem Spurenelement steckt, verrate ich dir in diesem Post.

Nutze die dunkle Winterzeit für dich und mach das Beste aus diesen kalten, aber auch wunderschönen Tagen. Los geht’s – Viel Spaß mit meinen Winterpflegeritualen!

Meine Winterpflegerituale: Schön von innen und außen

Im Winter macht die Haut einiges mit und wird ordentlich strapaziert: Durch den ständigen Wechsel zwischen trockener Heizungsluft und der Kälte draußen und die ohnehin geringere Luftfeuchtigkeit im Winter, verliert die Haut mehr Feuchtigkeit. Zudem ist sie häufig trocken und gerötet, spannt, juckt und kann sogar einreißen. Was sie jetzt braucht, ist eine Extraportion Feuchtigkeit. Winter heißt also: Zeit für etwas mehr Pflege! Doch nicht nur äußerlich sind Pflegerituale wichtig – auch für die innere Schönheit möchte ich gerade in den dunklen Wintermonaten etwas extra tun, denn die düstere Jahreszeit kann ganz schön aufs Gemüt schlagen.

1. Ritual: Pflege mit Silicium

Darum ist Silicium so wichtig für den Körper

Wichtig bei der täglichen Pflege von innen und außen ist das Spurenelement Silicium. Habt ihr schon mal davon gehört? Nein? Aber vielleicht kennt ihr Kieselerde bzw. Kieselsäure. Als Kieselsäure in Gel-Form kann Silicium besonders gut vom Körper aufgenommen werden. Es ist in jeder einzelnen Zelle für Aufbau und Wachstum verantwortlich und unterstützt so die Bildung aller bindegewebshaltigen Strukturen. Silicium stärkt somit das Bindegewebe sowie Nägel und Haare. Da der Körper das Spurenelement nicht selbst herstellen kann, ist es wichtig, dass wir auf eine tägliche Zufuhr von außen achten.  Und so klappt´s:

  • Silicium in Lebensmitteln: Auch wenn es vielen unbekannt ist, steckt Silicium in vielen Lebensmitteln – zum Beispiel in Kartoffeln, Hirse, Weizen, Petersilie, Blumenkohl, Erdbeeren, Spinat, Weintrauben, Erbsen, Paprika und Birnen. Mit einer gesunden Ernährung tun wir also etwas für unsere innere und äußere Schönheit.
  • Silicium als Ergänzung von innen: Da es manchmal einfach nicht möglich ist, sich so ausgewogen zu ernähren, ist die Ergänzung mit Silicium-Gel genau richtig – das gibt es im Reformhaus und in der Drogerie.  Und nach etwa drei Monaten der Silicium-Einnahme kann man bereits Veränderungen sehen. Die Haare werden dicker, die Nägel stärker und auch die Haut sieht frisch und gesund aus.
  • Silicium von außen: Silicium ist ein wahrer Allrounder und unterstützt nicht nur Haut, Haare und Nägel von innen, sondern kann auch äußerlich bei trockener, gereizter Haut angewendet werden. Ich habe zum Beispiel das Spray von silicea aus dem Reformhaus entdeckt, was für meine empfindliche Haut genau richtig ist.

Das silicea Skin Repair Spray: Erholung für meine Haut

Meine Haut braucht gerade in den kalten Monaten viel Feuchtigkeit. Das silicea Skin Repair Spray halte ich für die perfekte Feuchtigkeitspflege im Winter. Das Spray ist es super angenehm für unterwegs oder auch im Büro. Es kombiniert mineralisches Silicium-Gel mit Aloe Vera für den extra Feuchtigkeitsbooster. Das enthaltene Silicium wirkt entzündungshemmend und repariert trockene und rissige Stellen, während Aloe Vera die Hautzellen regeneriert. Das Spray ist vegan und ihr erhaltet es im Reformhaus oder Online.

So wende ich das Spray von silicea an

Ich benutze das Spray mittlerweile als festen Bestandteil in meiner Morgen- und Abendroutine (nach dem ich mein Gesicht gereinigt habe). Außerdem habe ich ein zweites Spray im Büro stehen um mich jederzeit erfrischen zu können und der trockenen Haut jederzeit Feuchtigkeit zu spenden. Das Spray nutze ich jetzt seit einigen Monaten und konnte auch schon eine Freundin von der davon überzeugen. Aufpassen müsst ihr nur beim Auftragen, wenn ihr ein schwarzes Kleidungsstück tragt, denn das Mineral hinterlässt ab und zu einen weißen Nebel. Der Geruch ist meiner Meinung nach sehr angenehm und frisch. Der Kühleffekt, der sofort nach dem Aufsprayen eintrifft, tut gerade bei gereizter Haut unheimlich gut und ich habe das Gefühl, dass meine Haut auch praller und genährter aussieht. Das Spray kann man übrigens nicht nur für das Gesicht verwenden, sondern für jede Hautstelle, die eine Extra-Portion Feuchtigkeit benötigt. Ein echter Geheimtipp!

Mit Silicium kann man der inneren und äußeren Schönheit also ganz schön auf die Sprünge helfen. Ich trinke übrigens mindestens 3 Liter täglich und fange damit morgens schon an. Morgens gibt es erst mal ein großes Glas Wasser und dann eine Tasse Tee während des Meditierens.

Noch mehr nützliche Infos rund um Silicium und die positiven Auswirkungen, erhaltet ihr auf der Website “Schön von innen”.

2. Ritual: Achtsamer werden mit Meditation

Auch wenn wir gerne und viel mit verschiedenen Mitteln unserer Schönheit auf die Sprünge helfen, so ist es mir wichtig auch die “innere Schönheit” zu pflegen. Damit meine ich vor allem den Geist und meine Gedanken. Denn schöne Gedanken machen schöne Menschen 😉

Ich beschäftige mich schon eine Zeit lang mit den Themen Achtsamkeit und Selbstliebe. Neben positiven Affirmationen meditiere ich seit einigen Monaten morgens und versuche mich dabei zu entschleunigen. Zugegeben, die ersten Male waren wirklich frustrierend und es gehört jede Menge Geduld und Durchhaltevermögen dazu, denn am Anfang wandern die Gedanken. Doch mit der Zeit beginnt sich der Geist zu entspannen. Die Gelassenheit und klaren Gedanken, die ich dadurch gewinne, helfen mir auch im Alltag entspannter und glücklicher zu sein – das sieht und spürt man!

 

3. Ritual: Ein Dankbarkeitstagebuch führen

 

Meiner Meinung nach gibt es nichts, was einen selbst mehr die eigene Schönheit und die Schönheit der vielen kleinen Dinge vor Augen führt, als ein Dankbarkeitstagebuch. Dafür nehme ich mir abends vor dem Schlafengehen einige Minuten Zeit und schreibe drei (manchmal auch mehr) schöne Momente auf, für die ich an dem Tag dankbar bin. Manchmal sind das Menschen, manchmal kleine Momente oder Dinge, die mir den Tag versüßen. Schön eingekuschelt, während draußen der kalte Winterwind fegt und ich mit einer wärmenden Tasse Tee im Bett liege – dafür bin ich dankbar und das macht mich glücklich. Wie könnte man in diesem Moment nicht von Schönheit sprechen?

Wie ist das bei euch? Wusstet ihr, dass Silicium so wichtig für den Körper ist?
Was sind eure Winterpflegerituale und was tut ihr für die innere
und äußere Schönheit? 

 

Bilder: Mathias Radke Photography

4 Kommentare

  1. Anne M.
    Januar 24, 2020 / 10:39

    Hallo Rabea, danke für den schönen Beitrag. Ich wollte mir das Spray auch schon mal holen, aber war mir nicht sicher – ich glaube ich probiere es mal aus. LG, Anne

    • Rabea
      Autor
      Januar 30, 2020 / 11:38

      Hey Anne!

      Danke dir. Das freut mich 🙂 Bin gespannt wie es dir gefällt, und was du berichtest!

      Liebste Grüße
      Rabea

  2. Januar 28, 2020 / 21:47

    Vielen Dank für den Tipp – ich kannte Silicium bis dato noch gar nicht und vor allem auch nicht die Wirkung für den Körper. Alles was in diesen Wintertagen hilft ist bei mir herzlich Willkommen! 🙂
    LG
    Brini

    • Rabea
      Autor
      Januar 30, 2020 / 11:39

      Dann freut es mich, dass der Beitrag dir etwas helfen konnte. Probier es auf jeden Fall mal aus!

      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.