• Feature

    Naschst du auch so gerne Plätzchen? Gerade in der Weihnachtszeit liebe ich Pl&…

    Beitrag ansehen
  • Wandern & Outdoor

    Ich habe 3 Tage Rheinsteig wandern hinter mir und möchte euch heute von der …

    Beitrag ansehen
  • Feature

    Anzeige. Nur noch wenige Wochen bis Weihnachten und tatsächlich nur noch wenige Tage …

    Beitrag ansehen
  • Feature

    Vom Sportmuffel zum Halbmarathoni: Ich war in den letzten Jahren kein außergew&…

    Beitrag ansehen
  • Home & Interior

    Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber besonders im Herbst habe ich Lust …

    Beitrag ansehen
  • Städtetrip München: 5 Tipps für Sehenswürdigkeiten, Hotel, Shoppen & Essen

    Staedtetrip-Muenchen-Sehenswuerdigkeiten-Hotel-Restaurants-17

    Hallo ihr Lieben! Der Oktober stand im Zeichen der Erholung und so habe ich 2,5 Wochen Urlaub genossen. Für uns ging es erst nach Garmisch-Partenkirchen zum Wandern und anschließend weiter zum Städtetrip München. Nach unserem Wanderurlaub hatten wir uns definitiv ein wenig Erholung verdient. Und was bietet sich da besser an als ein großartiges Hotel und eine Stadt, die viele Sehenswürdigkeiten zu bieten hat? Für uns ging es deshalb von Garmisch aus nach München zum Städtetrip, wo wir drei entspannte Tage verbrachten.

    Nach einigen Besuchen in der bayrischen Hauptstadt, liebe ich das bayrische Flair, welches München verkörpert. Ich komme deshalb immer gerne für eine kurze Städtereise zurück, um neue Ecken Münchens kennenzulernen. Die Stadt ist wirklich vielseitig.

    Heute will ich euch meine Top 5 Tipps für einen Städtetrip nach München vorstellen. Oft hat man nicht genug Zeit um die ganze Stadt zu sehen. Wenn du aber noch nie in München warst, sind dass die Spots, die du unbedingt gesehen haben solltest.

    Meine Top 5 Tipps für deinen Städtetrip München

    1. Hofgarten und Englischer Garten

    Gleich nach dem Frühstück machten wir uns auf zum Englischen Garten. Eine ausgezeichnete Möglichkeit, mit unserer Hündin Lou spazieren zu gehen und gleichzeitig ein wundervolles Fleckchen Natur Münchens zu erkunden. Unseren ersten Halt machten wir an der Eisbachwelle. Dort beobachteten wir die Surfer, die sich in die Fluten stürzten. In München ist es tatsächlich möglich, ganzjährig surfen zu gehen. Welche andere deutsche Großstadt kann das schon von sich behaupten?

    Weiter ging es über die große Wiese am Monopteros in Richtung des chinesischen Turmes. Hier kehrten wir kurz im Biergarten ein und genossen ein paar Sonnenstrahlen.

    Zum Abschluss flanierten wir noch durch den Hofgarten. Dieser befindet sich am südlichen Anfang des Englischen Gartens. Der Hofgarten verbindet die Münchener Innenstadt mit dem Englischen Garten. Nach englischem Vorbild befindet sich der Dianatempel in der Mitte des Hofgartens. Die sternförmigen Wege um den Tempel sind liebevoll gestaltet und sehr sehenswert.

    2. Essen im Ratskeller

    Gebt es zu, wenn ihr an einen Städtetrip München denkt, kommen euch gleich Schweinshaxe und andere deftige bayrische Köstlichkeiten in den Sinn? Das Restaurant Ratskeller am Marienplatz hat dies alles selbstverständlich auf der Speisekarte. Hier überraschte uns jedoch eine Vielfalt an köstlichen vegetarischen Gerichten. Die Speisekarte könnt ihr hier einsehen. Da wir seit einiger Zeit kein Fleisch mehr essen, waren wir begeistert von der großen Auswahl und den leckeren Gerichten. Ich kann euch das Zürcher Geschnetzeltes empfehlen: Natürlich ohne Fleisch, dabei mit einer Auswahl an Schwammerln (Pilzen) und einer super leckere Soße zu hausgemachten Spätzle! Yummy!

    Übrigens: Sehr beliebt ist bei den Münchenern auch das Brunch-Angebot des Ratskellers.

    3. Das 25hours Hotel „The Royal Bavarian“

    Wo in München übernachten? Ganz einfach: Zentral und super gut im 25hours Hotel in der Nähe des Bahnhofes. Unser Aufenthalt im 25hours Hotel „The Royal Bavarian“ war ein echtes Highlight! Wie jedes der 25hours Hotels ist auch das 25hours in München in seinem eigenen Stil gestaltet. Man bettet sich wie König Ludwig, das Interior ist spannend gestaltet und es gibt sogar einen Sessel im Aufzug.

    Die Zimmer verfügen alle über Highspeed WLAN, eine UE Boom Bluetooth-Box und eine kostenfreie Minibar. Außerdem echt cool: Ihr habt die Möglichkeit den kostenfreien MINI-Verleih für eine Spritztour durch die Stadt zu nutzen oder München mit den Mieträdern von Schindelhauer zu erkunden. Solltet ihr nicht radeln wollen, habt ihr es trotzdem nicht weit zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt, da das 25hours München zentral am Münchener Hauptbahnhof gelegen ist.

    Unser Highlight war die Hundefreundlichkeit des 25hours München. Lou bekam ein eigenes, weiches Hundebett und fühlte sich wie eine Königin. Insgesamt ist das Team des Hotels sehr zuvorkommend und stets zur Stelle, wenn Hilfe benötigt wird. So konnten wir mit den geliehenen Bademänteln des Hotels auch den schönen Wellnessbereich inklusive Sauna genießen. Das tat nach dem Wanderurlaub doppelt gut!

    Das Frühstück im „The Royal Bavarian“ 25hours Hotel hat natürlich auch nicht enttäuscht. Wie gewohnt gibt es eine Vielzahl an köstlichen Speisen am Buffet zur Auswahl. Alles frisch und lecker. Durch Covid-19 durfte man sich nur mit Handschuhen und Maske am Buffet bedienen – ein gutes Konzept!

    Zum Abendessen lädt das NENI München im Untergeschoss des Hotels ein. Angeboten werden hier Speisen unter Einfluss der israelischen, rumänischen und spanischen Küche mit lokalen Einflüssen. Ein richtiger Hotspot in München! Gegessen wird im Balagan Stil. Dies bedeutet das Teilen und gemeinsame Essen der verschiedenen Speise. Uns hat das uns besonders gut gefallen, da wir so viel mehr probieren konnten.

    Um nach dem leckeren Essen noch ein paar Drinks zu uns zu nehmen, gingen wir vom NENI ein Stockwerk nach oben in die Boilerman Bar. Diese steht den Hotelgästen sowie der Öffentlichkeit zur Verfügung und bietet eine entspannte Atmosphäre. Perfekt, um nach einem langen Sightseeing-Tag in München, zu entspannen. Wir haben direkt an der Bar gesessen und uns auch mit dem Barkeeper über die Drinks unterhalten. Cool und spannend!

    4. Kaffee & Kuchen bei Dallmayr

    Ich finde, ein Abstecher zu Dallmayr München sollte bei keinem Kurztrip in die bayrische Hauptstadt fehlen. Es ist das Stammhaus des bekannten deutschen Kaffees Prodomo, der hier auch verkauft und gemahlen wird. Des Weiteren ist das Dallmayr Haus, das größte europäische Delikatessengeschäft und hat sich durch den jährlichen Besucherandrang zu einem der Aushängeschilder Münchens entwickelt.

    Im ersten Stock des Hauses befindet sich das Café-Bistro, wo köstlicher Kaffee und leckere Kuchen angeboten werden. Hier bekommt man die klassische Kaffeehausatmosphäre geboten, mit Ausblick auf die Münchener Frauenkirche.

    5. Münchener Innenstadt inkl. Frauenkirche und Rathaus

    Abschließend darf bei einem Städtetrip München ein Stadtbummel durch die Münchener Innenstadt nicht fehlen. Vom Marienplatz aus bietet es sich an, die Kaufinger Straße bis hinauf zum Stachus zu erkunden. Dabei startet ihr am besten gleich am neuen Rathaus der Stadt München. Der 85 Meter hohe Rathausturm ist imposant. Highlight des Rathauses ist das Glockenspiel, welches täglich um 11 und 12 Uhr ertönt. Von März bis Oktober zudem auch um 17 Uhr. Ein schönes Fotomotiv bildet auch der Fischbrunnen auf dem Marienplatz.

    Auf dem Weg zum Stachus kommt ihr an der Frauenkirche vorbei. Eine Münchener Sehenswürdigkeit, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet. Wusstet ihr eigentlich, dass die Frauenkirche in Wirklichkeit Dom „zu Unserer Lieben Frau“ heißt und im Volksmund zur Frauenkirche gemacht wurde? Der 99 Meter hohe Südturm bietet eine wunderschöne Aussicht auf ganz München und die Alpen.

    Zum Abschluss bietet sich für die Shopping-Queens unter uns noch ein Abstecher ins Oberpollinger an, eines der bekanntesten Kaufhäuser Deutschlands.

    Wir haben auch bei dieser Städtereise nach München wieder neue Ecken kennengelernt. Ich freue mich jetzt schon auf unseren nächsten Besuch in München.

    War für dich ein neuer Tipp dabei?
    Was sind deine liebsten Spots in München?

     

    Weitere Reiseberichte zu Städtetrips:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.