Meine Sonntags-Routine: Tipps für ein schönes WochenENDE

Meine Sonntags-Routine: Tipps für ein schönes WochenENDE

Ach Sonntag – ich mag dich. Das war nicht immer so. Lange Zeit konnte ich den Sonntag nicht leiden, weil er für das Ende in Wochenende stand und ich den unbeliebten Montag schon quasi riechen konnte. Ich konnte mich gar nicht richtig auf das Faulsein am Wochenende einlassen, weil ich den Sonntag wirklich hasste. Seit einigen Monaten aber habe ich mir eine kleine Routine für den Sonntag angewöhnt, mit der ich mich viel besser auf das WochenENDE einstimmen kann und gar nicht mal mehr so traurig bin, dass Sonntag ist. Im Gegenteil – ich freue mich jetzt immer schon auf mein Sonntagabend-Beautyritual und diese kleine “Me-Time”, die ich mir nur für mich nehme. Einige Entspannungsrituale habe ich euch schon vorgestellt. Was für mich zu meiner Sonntags-Routine am Wochenende gehört, und welche Tipps ich euch geben kann um den Sonntag zu genießen, lest ihr hier …

Meine Sonntags-Routine

Gönnt euch verwöhnende Badeessenzen oder ein duftendes Duschgel

Ich gehöre leider nicht zu denen, die eine Badewanne besitzen, aber meine Mutter und meine Schwester besitzen eine Wanne, in die ich im Herbst und Winter gerne flüchte. Sollte ich mal in ein Haus ziehen, wäre eine Badewanne ein unbedingtes Muss, denn ich liebe es zu baden. Mit einem schönen Badeöl, Badeperlen oder einer schönen Lush-Badekugel macht das Ganze natürlich noch mehr Spaß. Für alle, die wie ich, nur eine Dusche besitzen: Ich versuche es mir trotzdem gerade Sonntagabend schön zu machen, ein besonderes Duschgel zu nutzen oder einfach ein bisschen länger das warme Wasser zu genießen. Es gibt übrigens auch mittlerweile Duschpeelings und -öle, die einen ähnlichen Effekt haben – falls man keine Badewanne besitzt. Wenn ich doch mal in den Genuss eines Bads komme,gibt es dann gerne auch mal ein Glas Wein, Kerzenschein und eine Zeitung oder ein Buch. Für 30 Minuten bin ich dann ganz für mich alleine und kann mich komplett im warmen Wasser entspannen. In den letzten 10 Minuten lege ich noch eine Gesichtsmaske auf und lasse eine Haarkur einwirken (klappt auch in der Dusche wunderbar). Danach geht es dann im Bademantel gekuschelt ins Bett. Entspannung pur!

Plane die nächste Woche

Um mich auf die nächste Woche vorzubereiten gehe ich Sonntags immer meine To-Do-Liste der vergangenen Woche durch und übertrage liegengebliebene Aufgaben oder trage neue hinzu. Dann plane ich auch mein Sportprogramm für die nächste Woche und trage die Zeiten fest in meinen Kalender ein. Ich schreibe mir auch immer ein paar Dinge auf, die ich diese Woche erreichen möchte oder an denen ich in dieser Woche arbeiten will … mein Mantra quasi. Das versuche ich mir dann jeden Tag vor Augen zu führen.

Lege deine Kleidung und dein Essen für den nächsten Tag bereit

Eine Routine, die mir sehr dabei hilft nicht in den Montagsstress zu geraten ist es abends meine Kleidung für den nächsten Tag bereit zu legen und auch mein Essen vorzubereiten. So bin ich am Montagmorgen nicht schon am Kleiderschrank gestresst und kann entspannt in die neue Woche starten.

Schau einen Film, lies etwas und entspanne

Zu guter Letzt geht es vor allem um die Entspannung. Egal ob beim fernsehen (ich liebe Actionfilme – da kann ich am besten abschalten), beim lesen eines Buches oder beim meditieren. Findet die passende Entspannungsmethode für euch und geht danach früh zu Bett. So seid ihr fit am nächsten Tag und könnt voller Power in die neue Woche starten.

Wie sieht eure Sonntags-Routine aus und wie versucht ihr dem Montagsstress zu entgehen?
Ich freue mich auf eure Anregungen zu dem Thema!

Teilen:

1 Kommentar

  1. September 8, 2019 / 16:30

    Das sind echt ein paar super Ideen. Das muss ich auch mal so machen wenn ich aus LA zurück bin 🙂
    LG
    Brini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.