Rosazea Update – Dermasence RosaMin Serum

Rosazea Update – Dermasence RosaMin Serum

Ihr kennt mein Problem mit der Rosazea bereits – Ich kämpfte wirklich lange mit den blöden Rötungen im Wangen- und Nasenbereich. Mittlerweile habe ich eine recht gute Pflegeroutine gefunden, die mir hilft und meine Rosazea eindämmt bzw. wenig sichtbar macht. Ich gehe übrigens seit einigen Monaten regelmäßig zur Kosmetikerin und lasse mich dort zusätzlich circa alle zwei Monate behandeln. Wie zufrieden ich mit der Methode bin und welche Anwendungen ich empfehlen kann, zeige ich euch in einem anderen Beitrag (vermutlich im Herbst). Mein heiliger Gral bei meiner Morgenroutine ist übrigens die Dermasence getönte Tagespflege, da sie eine gute Abdeckung gibt und mit grünen Partikel die rosa Wangen abdeckt. Seit einigen Wochen gibt es nun etwas Neues in der Dermasence Gesichtspflege-Linie und zwar das RosaMin Serum. Ich wurde gefragt, ob ich auch das Serum testen möchte und ich wollte gerne herausfinden, ob es meiner Haut ebenfalls hilft. Gerade ein Serum ist ja noch mal intensiver als die normale Pflege. Wer sich übrigens wundert: Ich benutze weiterhin auch sehr gerne die IS Clinical Produkte aus diesem Beitrag, die über das ganze Gesicht wirken. Speziell um die Rosazea zu bekämpfen, wollte ich aber gerne auch das Dermasence-Serum ausprobieren, da ich die Produkte eigentlich schon seit zehn Jahren nutze, und mit ihrer Wirkungs sehr zufrieden bin. Heute möchte ich euch also eine kleine Review zum Dermasence RosaMin Serum geben.

Dermasence RosaMin Serum – Meine Erfahrungen

Die Rosazea ist eine chronische Entzündung der Haut, die sich durch erweiterte Gefäße und Rötungen äußert. Das neue Dermasence RosaMin Serum stärkt mit seinem Anti-Rötungskomplex die Gefäße und beugt so den Entzündungen vor. Drin stecken übrigens nur die besten Wirkstoffe aus der Natur, so unter anderem Rosskastanie, Süßholzwurzel und Ringelblume. Ich nutze das Serum morgens und abends nach der Reinigung und nutze danach noch eine Creme mit Lichtschutzfaktor.

Das Serum spendet extrem viel Feuchtigkeit, was meine Haut sehr dringend braucht (sie ist richtig durstig ;-)). Nach einiger Zeit habe ich gemerkt wie schön und eben meine Haut vor allem im Bereich der Rosazea wurde. Ich finde das kann man auf den Bildern auch gut sehen – die Haut ist einfach praller und sieht gesünder aus. Ein toller Nebeneffekt: Das RosaMin Serum kühlt leicht und zieht schnell ein.

Für mich ist das Serum eine super Ergänzung zu den anderen Produkten der Dermasence-RosaMin-Serie. Eine ausführliche Review zu den anderen Produkten der RosaMin-Serie findet ihr in diesem Artikel zu Rosazea.

Rosazea – Was kann ich tun?

Da es sich bei den Dermasence-Produkten um medizinische Hautpflege handelt, gibt es die Produkte exklusiv in Apotheken zu kaufen. Das finde ich gut, weil ja gerade Rosazea auch eine “Krankheit/Entzündung” ist und ich es hilfreich finde, wenn der oder die Apoheker*in mich dementsprechend beraten kann. Gerade wenn man noch keine Berührungspunkte mit den Prdoukten hatte ist dies sehr sinnvoll! Sprecht am besten mit eurem Hautarzt*ärztin, Apother*in oder Kosmetiker*in und lasst euch entsprechend beraten.

Ich habe für mich außerdem festgestellt, dass bei mir die reine Anwendung von Produkten nicht ausreicht und ich mit regelmäßigen kosmetischen Behandlungen noch größere Ergebnisse erziele. Aber jede Haut ist anders und jede Rosazea ist anders ausgeprägt. Ich habe wie gesagt gute Erfahrungen mit der RosaMin Serie von Dermasence gemacht und kann  euch diese auch weiterempfehlen, aber auch innere Veränderungen können helfen Rosazea zu verringern. Lest euch dazu gerne auch noch mal meinen ausführlichen Artikel zu Tipps gegen Rosazea durch.

Was sind eure Erfahrungen mit Rosazea oder Couperose?
Welche Produkte nutzt ihr?

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.