Halbmarathon Trainingsplan für Anfänger

Halbmarathon Trainingsplan für Anfänger

Ich trainiere nun schon seit einiger Zeit für meinen allerersten Halbmarathon. Vielleicht verfolgt der ein oder andere mich auf Instagram und sieht mich dort fleißig laufen. Da ich immer wieder angesprochen werde, wie ich trainiere, ob ich einen Trainingsplan habe und wie meine Ausrüstung aussieht, dachte ich mir, dass ich euch hier mal ein bisschen über meinen Halbmarathon Trainingsplan für Anfänger erzähle und wie ich mich auf den großen Lauf vorbereitet habe. Ich selbst bin bei 5km gestartet und konnte diese gerade mal so am Stück laufen. Aktuell liege ich im Training bei 15km und kann euch sagen: Auch Anfänger können einen Halbmarathon schaffen!

Warum ich mich entschieden habe, einen Halbmarathon zu laufen

Im letzten Jahr habe ich den Bonner Post Marathon noch als Zuschauer beobachtet. Die jubelnden Menschen, die positiv aufgeladene Stimmung und die ganze Atmosphäre machten es zu einem unvergesslichen Erlebnis – selbst von der Zuschauertribüne aus. Wie cool muss es sein, dort mal mitzulaufen, dachte ich mir damals. Da ich in diesem Jahr auch noch 30 wurde, wuchs der Entschluss: Du willst etwas tun, worauf du stolz bist – ein Ziel erreichen, dass dir unmöglich vorkommt. Schnell wanderte also der Punkt “Halbmarathon laufen” auf meine #30über30-Liste. Eine Bucketlist, in der ich mir 30 Dinge vornahm, die ich im Alter von 30 Jahren umsetzen will (mehr dazu gibt es hier). Wenige Wochen später meldete ich mich an und es gab kein Zurück. Ich erzählte absolut jedem der es nicht hören wollte, dass ich den Halbmarathon laufen werde – der Druck wuchs also für mich ins Unermessliche nun auch wirklich die Distanz zu schaffen. Dabei konnte ich damals, als ich mich für den HM anmeldete, gerade einmal 5km am Stück laufen. Das Ganze mal 4? Damals ein Ding der Unmöglichkeit! Trotzdem wollte ich es versuchen und alles dafür tun mein Ziel zu erreichen. Generell bin ich zwar ein disziplinierter und ehrgeiziger Mensch, aber bei Sport habe ich bisher immer eine ziemliche Berg-Tal-Fahrt hinter mir. Umso wichtiger war es mir nun wirklich regelmäßig zu trainieren und einen Halbmarathon Trainingsplan für mich aufzustellen.

Mein Halbmarathon Trainingsplan für Anfänger

Mein Training begann offiziell im September 2018 – Ziel war der Deutsche Post (Halb-)Marathon in Bonn am 7. April. Ganze sieben Monate Vorbereitungszeit – das sollte ich schaffen dachte ich mir. Ich fing also an 2x die Woche laufen zu gehen. Von anfänglichen 5 Kilometern steigerte ich mich auf 7 km, doch dann kam schnell der Einbruch: Viele Termine, Urlaub, Krankheit, schlechtes Wetter, Weihnachten. Im November lief ich noch relativ regelmäßig zwischen 6-8km, doch danach setzte ich aufgrund der eben genannten Ereignisse aus und fing erst im neuen Jahr wieder mit dem Training an. Seitdem laufe ich (bis auf eine Woche im Februar) regelmäßig mind. 3x in der Woche. Im März werde ich dies sogar auf 4x die Woche steigern.

Da mich einige von euch auf Instagram nach meinem Trainingsplan gefragt haben, zeige ich euch gerne wie ich trainiert habe. Bitte beachtet jedoch, dass dies keinesfalls für jeden passend ist. Vielleicht braucht ihr mehr oder weniger Zeit, seid schneller oder langsamer. Mir persönlich ist es nachher egal mit welcher Zeit ich ins Ziel renne. Ich habe dahingehend keine Ambitionen, sondern möchte einfach “nur” ankommen. Dafür nehme ich mir eine Zeit von ca. 2,5 Stunden vor – wenn es weniger wird umso besser, wenn es mehr wird ist mir das Schnuppe 😉 Ich habe deshalb in meinem Plan auch keine Zeiten stehen sondern zeige euch lediglich wie ich trainiere. Man muss dazu sagen, dass ich meine langen Runden meist auf den Montagabend lege – da bin ich einfach am fittesten. Die Runden am Mittwoch oder Donnerstag laufe ich vor der Arbeit. An diesen Tagen laufe ich bei weitem die schlechtesten Runden, da ich einfach zu müde und kraftlos bin, daher habe ich diese auf kürzere, intensivere Runden umgestellt, während die längeren Läufe etwas ruhiger, dafür aber halt länger sind.

Aber genug der Worte – hier kommt er jetzt, mein persönlicher Halbmarathon Trainingsplan, der mich von anfänglich 7 Kilomtern zur Halbmarathon-Distanz von 21 Kilometern gebracht hat:

*Die pink-hinterlegten Kästen markieren für mich wichtige Meilensteine die ich mir für jeden Monat vorgenommen habe.

Mehr Infos zum Halbmarathon-Training: Motivation, Ausrüstung und Co.

Da ich nicht alles in diesem einen Blogpost unterkriege und ich euch gerne noch etwas zum Thema Motivation und zu meiner Laufausrüstung erzählen möchte, folgen noch weitere Artikel zu dem Thema. Ich hoffe, sie helfen euch bei der Vorbereitung und motivieren euch und/oder spornen euch an für euer nächstes Ziel!

Verratet mir gerne auch in den Kommentaren was euch noch interessiert
zum Thema Laufen und Halbmarathon-Vorbereitung!

Fotos: Mathias Radke Photography

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.