READING

Furbo Hundekamera: Hund beschäftigen, auch wenn du...

Furbo Hundekamera: Hund beschäftigen, auch wenn du nicht zuhause bist!

Meine Hündin Lou begleitet mich nun seit über zwei Jahren und weicht mir auch im Büro nie von der Seite. Wir verbringen also viel Zeit zusammen. Es gibt aber auch immer wieder Situationen, zum Beispiel am Wochenende, in denen Lou alleine zuhause bleiben muss. Auch wenn man einen Hund keine acht Stunden alleine lassen sollte, so kann es durchaus vorkommen, dass man mal fünf oder sechs Stunden unterwegs ist und Lou dann zuhause auf uns wartet. Das ist für einen Hund natürlich tierisch langweilig und auch wenn Lou eigentlich eine super liebe und ruhige Hündin ist, so hat sie auch manchmal Quatsch im Kopf und nutzt die Langeweile und das „alleine sein“ aus, um unerlaubt sich auf’s Sofa zu legen. Doch seit kurzem haben wir einen kleinen Helfer, der Lou während unserer Abwesenheit beobachtet und sie sogar beschäftigen kann. Nein, keinen Hundesitter, sondern Furbo! Furbo ist eine Hundekamera, die nicht nur ein Live-Bild des Lieblings anzeigt, sondern auch über eine „Leckerchen werfen“-Funktion verfügt und über ein Mikrofon, so dass man mit seinem Hund sprechen kann – egal wo man sich gerade aufhält. Wie das alles in der Realität funktioniert und was Lou von Furbo hält? Das haben wir getestet und ich erzähle es euch in einer ausführlichen Review!

Das Beste allerdings kommt wie immer zum Schluss: Zum Black Friday habe ich einen exklusiven Coupon Code für euch! Ihr könnt richtig sparen! Mehr dazu am Ende des Beitrags 🙂 

Hund trainieren alleine zu bleiben

Als ich Lou anfangs zu mir nahm, haben wir sie erst schrittweise an das Alleinebleiben gewöhnen müssen. Ich fing damit an kurz vor die Tür zu gehen, eine Minute zu warten, dann wieder reinzugehen und sie zu belohnen, zu streicheln und Leckerchen zu geben. Nach und nach erhöhte ich die zeitliche Abwesenheit, bis Lou verstanden hatte: Frauchen kommt wieder 😉 Hätte ich damals schon die Furbo Hundekamera gekannt, hätte ich das Training noch effektiver gestalten können, denn so wäre Lou über die integrierte Kamera und das Mikrofon immer mit mir, als ihre Bezusperson, in Kontakt gewesen und ich hätte sie über das Mikrofon loben können.

Die Furbo Hundekamera: Zahlen Daten, Fakten

Die Furbo Hundekamera wurde in enger Zusammenarbeit mit Trainern und Tierärzten entwickelt. Das finde ich sehr wichtig, denn es zeigt mir, dass der Einsatz der Kamera meinem Hund hilft. Die Kamera besitzt eine 1080 Pixel Auflösung und sogar eine Nachtsichtfunktion. So kann ich wirklich Tag und Nacht auf Lou aufpassen. Mit dem Mikrofon kann ich ganz einfach über mein Smartphone mit Lou sprechen. Ich kann sie also beruhigen, falls sie bellt (super praktisch: Es gibt eine „Bell-Benachrichtigung“ per Push-Nachricht, wenn Lou bellt) und ihr ein Leckerchen geben, wenn ich sie zum Beispiel rufe – Das ist insofern super, weil ich sie dadurch ja auch direkt trainiere auf ihren Namen zu hören. Das alles funktioniert über eine App, die auf Apple- und Android-Geräten funktioniert und über die man auch direkt Fotos und Videos speichern kann.

Features auf einen Blick:

  • Kamera mit 1080p Auflösung
  • Nachtsichtfunktion
  • Mikrofon Funktion (Hören und Sprechen)
  • Foto- und Videoaufnahme
  • Leckerli-Wurf
  • Bell-Alarm

Review: Was kann die Furbo Hundekamera?

Zuerst muss ich sagen: Das Design der Furbo Hundekamera ist einfach super! Ich bin ja ein kleiner Design-Freak und bei mir muss in der Wohnung alles optisch gut aussehen 😉 Daher war ich super dankbar, dass Furbo einfach super in die Einrichtung passt. Oben können problemlos die Leckerlis eingefüllt werden und eine „Ladung“ reicht bei uns für einige Zeit (je nachdem wie oft wir belohnen). Die Kamera-Auflösung ist übrigens richtig gut! Ich hätte eher mit ruckeligen und zeitversetzten Bildern gerechnet, aber über die App kann ich ein jederzeit scharfes und hochauflösendes Bild abrufen. Selbst die Mikrofon-Option läuft einwandfrei. Hier hatte ich auch zunächst Skepsis, aber durch die verschiedenen Lautstärkeregelungen, kann man sich bei Lou super bemerkbar machen, auch wenn sie gerade im Schlafzimmer ist. Nach einer kurzen Eingewöhnung („Warum spuckt dieses komische Ding eigentlich Leckerlis?„) war Lou sehr schnell zu überzeugen, denn wo es etwas zu fressen gibt, ist sie dabei 😉 Lou hat schnell verstanden, dass sie bei dem Geräusch, dass Furbo vor dem Leckerli-Wurf macht, eine Belohnung erwartet. Vor allem für mich und meinen Freund, ist die Kamera ein echtes Highlight. Wenn wir unterwegs sind, wie letztens im Kino, checken wir einfach kurz noch mal ob Lou entspannt in ihrem Körbchen liegt, oder was sie gerade macht. Dann gibt es noch mal einen kurzen Zuruf über das Mikrofon, so fühlt sich Lou nicht alleine und wir können entspannt unseren Film schauen.

Furbo Hundekamera Angebot nur am Black Friday!

Ich habe es ja bereits angekündigt: Nutzt die Chance des Black Fridays und spart über meinen Link richtig Geld, denn ihr bekommt die Furbo Hundekamera für super faire 139€! Ist das nicht ein super Deal? Ich finde, die Investition lohnt sich absolut, da ihr so immer bei eurem Hund sein könnt. Vor allem aber finde ich, dass die Furbo Hundekamera ein echter Preis-Leistungssieger ist. Die Kamera ist scharf und die Übertragung funktioniert ruckelfrei und ohne Probleme. Auch das Mikrofon und die Leckerchen-Funktion sind super und absolut störungsfrei. Ich war wirklich beeindruckt von der Technik und kann euch die Kamera deshalb auch uneingeschränkt weiterempfehlen. Für mich erleichtert sie den Alltag ungemein, denn dieses beruhigende Gefühl, dass es meinem Hund gut geht, ist Gold wert!


RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

INSTAGRAM
BE PART OF MY LIFE