READING

Ein Ausflug in die Schweiz: Wandern mit den Romant...

Ein Ausflug in die Schweiz: Wandern mit den Romantik Hotel Gastgebern

Pressereise

Ich muss euch etwas verraten: Ich hatte keine großen Erwartungen an das Wochenende in der Schweiz. Ich mag die Schweiz nicht mal besonders. Unfreundliche Menschen, zu teure Preise und die Berge in Österreich sind doch eh viel schöner. So dachte ich zumindest. Bis … nunja, bis ich vor ein paar Wochen ein Wochenende in der Schweiz verbringen durfte und vielfach eines besseren belehrt wurde. Warum das Wochenende in der Schweiz zu einem der schönsten Trips bisher wurde, möchte ich euch im heutigen Beitrag erzählen!

Alles fing damit an, dass wir von Romantik Hotels eingeladen wurden, zwei Häuser in der Schweiz zu testen: Chur und Tschiertschen waren die ausgewählten Orte, die ich vor dem Besuch noch nicht mal richtig aussprechen konnte. Auf unserer Fahrt zum sieben Autostunden entfernten Ziel, wurde aber spätestens hinter der Landesgrenze klar: Wow, die Landschaft hier ist wirklich überwältigend schön! Wer über Basel Richtung Zürich fährt, wird fast die komplette Strecke von einem riesigen See und einer unglaublichen Bergkulisse begleitet. Immer wieder musste ich sagen „Schau mal dort!“, „Oh wie schön!“ und „Guck mal da!“. Wirklich, selbst wenn ihr nie vorhabt, Urlaub in der Schweiz zu machen, schnappt euch euren Partner oder eine gute Freundin und fahrt einfach diese Strecke ab. Ich verspreche, jeder Kilometer lohnt sich!

Romantik Hotel Stern in Chur, Schweiz

Unser erster Stop führte uns ins beschauliche Städtchen Chur, circa eine Stunde von Zürich entfernt. Gelegen im Kanton Graubünden, ist Chur mittlerweile recht bekannt, denn es liegt gut gelegen und wird oft als Ausgangsstation für diverse Skigebiete genutzt. Unser Hotel war das Hotel Stern. Es liegt sehr zentral und ist keine drei Gehminuten von der Innenstadt und dem Bahnhof Chur entfernt. Kurz nach der Ankunft erkundeten wir aber zunächst die kleine Altstadt, die einfach malerisch ist. Die Gassen sehen fast aus wie in Italien und haben etwas mediterranes an sich. Hier ist jede Gasse anders und auf dem Weg liegt auch eine schöne Kirche, die man besichtigen kann. Ich muss zugeben, selten habe ich mich so schnell in ein Städtchen verliebt, wie in Chur.

Nach den ersten Erkundungstouren, ging es für uns ins Hotel. Die Zimmer im Hotel Stern sind alle renoviert und modern eingerichtet. Das Bett ist super bequem und der urige Charme ist immer noch vorhanden, ohne altbacken zu wirken. Hier fühlten wir uns direkt wohl. Das Highlight war allerdings das Abendessen – ein 4-Gang-Menü, mit Carpaccio, Melonen-Kaltschale und Zanderfilet für mich, Schmorrbraten (wie bei Oma!) für den Liebsten. Köstlich! Dazu die wirklich super nette Bedienung. Wir fühlten uns direkt wie zuhause. Als uns dann auch noch Hoteldirektor Adrian (denn in der Schweiz ist man direkt per „du“ – so sympathisch!) begrüßte, musste ich langsam meine Meinung über die Schweizer revidieren: Ganz und gar nicht unfreundlich sind sie. Im Gegenteil: super nett und immer bodenständig.

Wanderung mit den Romantik Hotel Gastgebern – Graubünden entdecken mit der rhätischen Bahn und dem Postauto

Nach einem üppigen Frühstück machten wir uns am nächsten Morgen früh auf um uns mit unserer kleinen Wandergruppe zu treffen. Hoteldirektor Adrian war dabei, so wie ein Schweizer Ehepaar aus der Nähe von Bregenz. Wir wussten zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass wir am Ende der Reise nicht nur lustige Anekdoten, Geschichten und Witze, sondern auch Emailadressen mit Freda und Hans-Peter austauschen würden.

Am Bahnhof Chur stiegen wir gemeinsam mit unserer kleinen Reisegruppe in die rhätische Bahn und ich muss sagen, in der Bahn fühlte ich mich ein bisschen wie Harry Potter. Obwohl der Weg eher durch die Berge führt, so ist es schon etwas besonderes und die Landschaft und Aussicht aus dem Zug ist der Hammer! Am Bahnhof von Molinis angekommen, wartete dort der Nostalgie-Postbus auf uns. Zusammen mit den anderen Besuchern ging’s auf die bequemen Bänke und ab auf die kurvigen Straßen der Region! Eine tolle Erfahrung, die ich euch unbedingt empfehlen möchte. Endstation war die Alp Farur. Hier hatte die Käsesennerin Nini bereits aufgetischt: Alpkäse aus Graubünden, selbstgemachter Joghurt und frische Milch … Neben einer Führung und wissenswerten Infos zur Käserei gab es natürlich auch eine Verkostung. Super lecker!

Unsere Tour wurde anschließend mit dem Abstieg nach Tschiertschen fortgeführt. Auf der kleinen Wanderung lernten wir nicht nur unsere Gastgeber der Romantik Hotels Stern und The Alpina besser kennen, sondern auch unsere Mitreisenden – vor allem „Einheimische“ aus Tschiertschen, die nicht nur interessante Geschichten zur Region kannten, sondern uns auch abseits des Weges wildblühende Pflanzen und Pilze zeigten. Es war so nett und lustig, dass uns Adrian und Michael (unsere Romantik Hotel-Gastgeber) zu einem kühlen Weißwein auf der Alm am Weg einluden. Genau das Richtige an einem warmen Sommertag!

Romantik Hotel The Alpina Mountain Resort & Spa in Tschiertschen, Schweiz

Angekommen in Tschiertschen waren wir sofort beeindruckt von The Alpina Mountain Resort & Spa. Das Hotel wurde erst vor kurzem von der Familie Gehring übernommen und frisch renoviert. Die liebevollen Details, urige Einrichtung mit modernem Flair und der nette Service, sind uns sofort aufgefallen. Bei der Ankunft gab es eine leckere Brotzeit mit Rotwein und Bündnerfleisch sowie anderen Spezialitäten aus der Region. Hmmm …

Unsere Zimmer waren gemütlich mit viel Holz eingerichtet, die Bäder waren super modern und die Regendusche war ein tolles Highlight! Aber wer will sich schon lange im Zimmer aufhalten, wenn es ein großes Spa-Angebot mit Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine, Gewitterdusche und Whirlpool zur Verfügung steht? Also schmissen wir uns direkt in die kuscheligen Bademäntel und ab in den herrlichen Spa-Bereich. Nach der Wanderung tat die Sauna und eine anschließende Massage einfach doppelt gut und das Spa bietet eine große Auswahl an Kosmetik- und Entspannungs-Anwendungen. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie gut es tut nach einem Trip durch die Berge den Tag mit einer Massage zu beenden. Obwohl: Natürlich gab es noch ein kulinarisches Highlight, denn das Abendessen wurde nicht nur in toller Atmosphäre serviert, sondern war auch ausgesprochen lecker. Ich möchte abschließend aber vor allem auch noch mal den netten Service erwähnen. Unser Kellner kannte sich wirklich ausgezeichnet mit den Weinen vor Ort aus und konnte uns alles mögliche zu den edlen Tropfen erzählen. Dementsprechend war die Weinbegleitung zum Menü einfach super lecker und ich kann euch nur ans Herz legen hier mal ein leckeres Menü zu gönnen!

Ich könnte noch ewig weiter über das schöne Wochenende in der Schweiz schreiben. Ich glaube, wenn ihr es bis hier hin geschafft habt, kommt rüber, wie sehr wir das Wochenende genossen haben und wie unglaublich nett uns die Gastgeber der Romantik Hotels Stern und Alpina bei diesem Trip begleitet haben. Man fühlte sich wie ein Teil der Familie! Auch hier noch mal ein herzliches Dankeschön an Adrian und Michael und Marlies! Es war ein unvergessliches Wochenende bei euch! Wir kommen gerne wieder nach Chur und Tschiertschen – die ersten Planungen für die Skisaison stehen schon.

Kennt ihr die Städte bzw. fahrt ihr gerne in die Schweiz?
Ich freue mich über eure Kommentare und Anregungen.


RELATED POST

  1. Dezemberliebe

    19 August

    Wow, das sind ja tolle Hotels . Da bekommt man direkt Lust auch mal dort hinzufahren. Sehr sehr schöne Zimmer und das Essen .. Bin begeistert . Hätte auch nicht gedacht das die Landschaft so toll ist. Ein so schöner Bericht darüber, freut mich sehr.. Eine gute Anregung es auszuprobieren. Lg Sabine

  2. Clara

    24 August

    Euer Ausflug in die Schweiz sah bereits auf Instagram total toll aus und Dein Bericht bestätigt es nur. 🙂 Auf den Fotos siehst du auch mehr als happy aus – könnte ich mir in jedem Fall gut vorstellen nachzureisen. <3

  3. Brini

    27 August

    Ich kannte die beiden Städte absolut noch nicht aber du hast mir echt richtig Lust gemacht auf einen Ausflug in die Schweiz vor allem mit so einer super coolen Tour!
    LG
    Brini
    http://www.brinisfashionbook.com

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

INSTAGRAM
BE PART OF MY LIFE