Hûgo-Käsekuchen mit Beeren

Hûgo-Käsekuchen mit Beeren

Hûgo-Käsekuchen mit Beeren

– In Kooperation mit LIGHT live. Dieser Beitrag enthält Werbung –

Endlich mal ein „Käsekuchen-Rezept mit Pepp“ habe ich gesucht, und mir dann überlegt, dass ich einfach selber mal etwas Neues ausprobiere. Versteht mich nicht falsch, ich liebe klassischen Käsekuchen. Aber auf Dauer wird das Rezept ziemlich langweilig. Da ich aktuell die LIGHT Live-Produkte testen darf, kam mir die Idee den leckeren LIGHT Live Hûgo Rosé einfach mal mit zu backen (wobei backen ist nicht das richtige Wort, denn dieser Kuchen funktioniert ganz ohne Backofen). So fruchtig wie er schmeckt, würde er doch sicher wunderbar mit dem frischen Quark und saftigen Beeren zusammenpassen. Und was soll ich euch sagen: Experiment geglückt! Der Hûgo-Käsekuchen ist nicht nur cremig, sondern auch leicht und fluffig. So lecker! Ich kann euch nur raten dieses Rezept unbedingt mal nach zu backen, denn der Kuchen ist köstlich für den Nachmittagskaffee mit Freundinnen und hat eben genau diesen extra „Pepp“ den ich mir gewünscht hatte.

Kaffeeklatsch mit den Freundinnen: Mein LIGHT live Ladies-Moment!

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich LIEBE Kuchen. Jede Art eigentlich. Eigentlich gibt es daher auch fast jeden Sonntag bei mir Kuchen. Vor allem mag ich es mit Freunden den Kuchen zu genießen, dabei ein leckeres Getränk zu genießen und einfach mit den Mädels zu quatschen. Hierbei wird entspannt, über die aktuellen Modetrends gequatscht, der neueste Gossip betrascht und mindestens ein zweites Stück Kuchen gegessen. Ich finde es nämlich wichtig, sich auch mal etwas zu gönnen und das Leben zu genießen! Ich liebe diese Zeit mit meinen Freundinnen und es ist immer wieder schön, neue Cafés auszuprobieren oder auch einfach selbst zu Kaffee und Kuchen einzuladen. Schön gemütlich auf dem Balkon mit netter Deko und tollem Ausblick!

Die perfekte Begleitung zum Hûgo-Käsekuchen: Ein Gläschen Hûgo Rosé

Zum Kuchen gibt es natürlich klassisch Kaffee oder Tee, aber auch ein Gläschen von dem LIGHT Live Hûgo Rosé passt wunderbar (schließlich habt ihr die Flasche für das Rezept eh schon angebrochen). Der alkoholfreie Cocktail ist ein toller Twist zum normalen Hûgo, denn in rosé schmeckt er mir persönlich sogar noch einen Ticken besser (es gibt aber auch den „Normalen“)! Die perfekte, alkoholfreie Alternative am Nachmittag, wenn ihr mit den Freundinnen euren Kuchen nascht und euch mal wieder als LIGHT live Lady fühlt. Ohne Alkohol kommt er daher und ist dabei auch noch kalorienärmer als die alkoholische Hûgo Rosé-Variante. Na, wenn das kein Grund ist noch ein zweites Stück Kuchen zu naschen 😉

Hugo-Käsekuchen mit Beeren

Für den Boden:

100 g Butterkekse
100 g Haferkekse
50 g Sonnenblumenkerne
100 g Butter
Gefrierbeutel

Für die Hûgo-Käsekuchen-Creme:

    12   Blatt Gelatine
200 g Frischkäse
500 g Speisequark
1 Päckchen Puddingpulver Vanillegeschmack“
125 g Zucker
200 ml LIGHT live Hûgo rosé
250 g Schlagsahne
500 g gemischte Beeren (Erdbeere, Brombeeren, Blaubeeren, Himbeeren etc.)

Außerdem: Minze und Beeren zum dekorieren.

So geht’s:
  1. Die Kekse und die Sonnenblumenkerne in einen Gefrierbeutel geben und mit einer Kuchenrolle fein zerdrücken. Butter schmelzen. Sonnenblumenkerne, Brösel und Butter gut vermischen, auf den Boden einer Springform (24 cm Ø) geben und glatt drücken. Ca. 30 Minuten kalt stellen.
  2. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Beeren waschen, putzen, abtropfen lassen und 300g davon in kleine Würfel schneiden.
  3. Frischkäse, Quark, Vanille-Soßenpulver, 125 g Zucker und den LIGHT live Hûgo rosé glatt rühren. Gelatine ausdrücken, auflösen und 3-4 Esslöffel Quarkcreme unterrühren. Dann in die restliche Quarkcreme rühren. Sahne steif schlagen. Die klein geschnittenen Beeren und die geschlagene Sahne nacheinander unter die Frischkäse-Quarkcreme heben.
  4. Creme auf den Keksboden füllen und glatt streichen. Den Kuchen circa 3-5 Stunden im Kühlschrank kalt stellen. Restliche Beeren und die Minze zur Dekoration auf dem Käsekuchen verteilen.

1 Comment

  • 2 Wochen ago

    Wooow – ich bin wirklich ganz hin und weg von diesem Kuchen und der mega coolen Idee das mal mit ein bisschen Pepp durch den Hugo zu machen. Finde das einfach genial für einen Mädelsabend und muss das zusammen mit dem Light Live Drink auf jeden Fall mal für meine Mädels machen.
    LG
    Brini
    http://www.brinisfashionbook.com

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Editor Picks

Hûgo-Käsekuchen mit Beeren

Endlich mal ein "Käsekuchen-Rezept mit Pepp" habe ich gesucht, und mir dann überlegt, dass ich einfach selber mal etwas Neues ausprobiere. Versteht mich nicht falsch, ich liebe klassischen Käsekuchen. Aber auf Dauer wird das Rezept ziemlich langweilig. Da ich aktuell die LIGHT Live-Produkte testen darf, kam mir die Idee den leckeren LIGHT Live Hûgo Rosé einfach mal mit zu backen.

Read More
Hints of Fall

Auch wenn für viele der September noch zum Sommer gehört, so ist er für mich immer der erste Vorbote des Herbstes und ich freue mich jetzt schon auf den ersten Pumpkin Spice Latte in diesem Jahr. 

Read More
Ein Sommernachtstraum

Hach, wie schön doch der Sommer ist! Nehmt ihr euch am Anfang des Sommers auch immer so viele Dinge vor und setzt dann nur die Hälfte davon um? Ich wollte in diesem Jahr unbedingt draußen picknicken und habe es bisher nicht geschafft. Der Job ist stressig, der Haushalt anstrengend und unter der Woche stehen tausend Termine an - Oft komme ich da überhaupt nicht mehr zum durchatmen. Am Wochenende habe ich mir dann aber mal bewusst Zeit genommen und ein richtig leckeres Picknick für meine drei Lieblingsfrauen (Mama, Schwester und Hund Lou) kreiert.

Read More