We use cookies to ensure you get the best experience on our website. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies.

How To: Das Leben genießen

How To: Das Leben genießen

Ich bin 27 und befinde mich in einer Umbruchphase. Ich befinde mich irgendwo zwischen Haus, Kindern, Familie, Hund und Reisen, Karriere, Penthouse-Wohnung, neues Auto. Kennt ihr solche Zwiespalte, bei dem man nicht weiß, wie es weitergehen soll? Was das Leben noch für einen bereit hält? Man ist fast 30 und denkt sich: Wo sind eigentlich die letzten Jahre hin? Wenn ihr euch jetzt wiedererkennt, dann ist dieser Post für euch, denn heute will ich euch erzählen, wie ich es schaffe das Leben zu genießen und immer das Beste aus jeder Minute zu machen! Das neue Smartphone von Alcatel IDOL hat mich dazu bewegt mich näher mit diesem Thema zu beschäftigen, denn mit der BOOM TASTE lassen sich Erfahrungen umgehend auf die nächste Stufe katapultieren! Mit einem Klick sorgt es für mehr Bilder, mehr Musik, mehr Effekte. Das Motto des Handys lautet „Boom me up!“ und ich habe mich gefragt, wie ich mein Leben eben „boomen“ kann. Wie ich mehr aus meinem Jetzt und Hier machen kann. Hier kommt meine Antwort …champagne

5 Tipps um das Leben mit allen Sinnen zu genießen!

1. BOOM your Senses

Geh doch mal wieder in den Wald oder an den See und genieße die Natur. Saug die frische Luft ein und höre dem Wind zu, wie er durch die Bäume raschelt. Schon ziemlich cool, was Mutter Erde so zu bieten hat, oder?

2. BOOM your Pictures

Ihr solltet eigentlich jeden Monat eure Fotos auf dem Handy durchgehen und schauen Vielleicht ist es auch ein besonderer Moment, wie das Treffen einiger Fans hier beim Meet & Greet von DJ Topic. Haltet diese Momente fest – aber nicht nur für den Moment, sondern auch für das Leben danach! Es wird euch wundern, wie schön es ist, sich diese Momente noch mal vor Augen zu führen!

3. BOOM your Home

Sorgt für ein Zuhause in dem ihr euch wirklich wohl fühlt. Lasst eure Wohnung, euer Haus, euer Zimmer zu eurem Spiegelbild werden. Zu oft höre ich ausreden wie, ich kann das nicht oder ich weiß nicht wie, aber entscheidend ist, dass du dich wohlfühlst. Häng Bilder auf die dich ansprechen, lege dir neue Bettwäsche zu und ein paar Pflanzen – schon kannst du es dir gemütlich machen.blume

4. BOOM your Music

Musik macht das Leben schöner. Deshalb höre ich sie gerne im Auto, morgens beim Aufstehen oder abends leise beim Abendessen. Oft nutze ich dafür einfach mein Handy. Über diverse Streamingdienste lassen sich perfekt abgestimmte Playlists, je nach Stimmungslage, abspielen.

 

5. BOOM your Rituals & Traditions

Rituale machen das Leben schön. Ich trinke morgens als erstes meinen Kaffee gerne noch im Bett und abends vor dem Schlafengehen eine Tasse Tee. An Weihnachten haben wir immer einen Weihnachtsbaum, der ab meinem Geburtstag Ende November im Wohnzimmer steht. Montags ist Brotzeit – da essen mein Freund ich zusammen Abenbrot, mit frischen Brötchen, leckerem Aufstrich und jede Menge toller Gespräche … all das sind Rituale und Traditionen die mich glücklich machen, und die mir das Gefühl geben das Leben vollends zu genießen. tannenbaum

Was sind eure Tipps um das Leben noch lebenswerter und genussvoller zu machen?

*Sponsored Post

3 Comments

  • 1 Jahr ago

    Was für ein schöner Text, ich finde mich auf jeden Fall dort auch irgendwie wieder. Auch wenn ich nicht ganz so „zwischen den Stühlen stehe“, so frage ich mich doch oft, wo all die Jahre hin sind. Und einfach mehr aus dem aktuellen Leben zu machen und gerade so tolle Momente festzuhalten ist wirklich wundervoll!
    LG
    Brini

  • 1 Jahr ago

    Ich muss auch sagen, dass in deinem Text und in deinen Tipps sehr viel wertvolles drinnen steckt! Klar, ich bin noch ein bisschen jünger als du, aber meine Jahre sind auch alle rasend schnell umgegangen und die Momente würde ich am liebsten alle fest an mich drücken und festhalten. „Boom your home“ habe ich mir gerade zur Priorität Nummer 1 gemacht und halte mich auch ordentlich ran: Mein Zuhause soll eine Wohlfühloase werden1

  • 1 Jahr ago

    Ach Rabea, diese Lebensphase kenne ich nur zu gut!
    Der Weihnachtsbaum kommt bei uns auch immer schon Ende November ins Wohnzimmer. Sonst hat man ja in der Vorweihnachtszeit gar nichts davon. Ansonsten gibt es bei mir bisher nur wenige Rituale, aber ein paar schöne Anregungen hast du da zusammengestellt.

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Editor Picks

Hints of Fall

Auch wenn für viele der September noch zum Sommer gehört, so ist er für mich immer der erste Vorbote des Herbstes und ich freue mich jetzt schon auf den ersten Pumpkin Spice Latte in diesem Jahr. 

Read More
Stripes forever

Das letzte Wochenende war wirklich schön: Ich habe mit den besten Menschen beim Panama Open Air-Festival in Bonn getanzt, Quality-Time mit meiner Freundin Brini verbracht, einen guten Freund, seine Frau und ihr Baby besucht UND ich konnte endlich mal wieder mit Mathias shooten!

Read More
Flared

Als wir gestern diese Fotos geschossen haben, sagte ich zu Mathias: „Warum trage ich diese Hose eigentlich nicht öfter?“

Read More
Gucci Padlock

Nachdem an Weihnachten dieses schöne Ding bei mir eingezogen ist, gab es eigentlich kaum ein Outfit zu dem ich die Gucci Padlock eigentlich nicht getragen habe.

Read More
Light Coated

Lange Zeit schon suche ich nach einem hellen, etwas eleganterem Mantel, den ich aber auch gut down-dressen kann, also auch leger und Oversize zu Jeans und Stiefeln tragen kann.

Read More